BridgeCommerce – Die Brücke zwischen digitalem und stationärem Handel

Digitale Nischenpotenziale

Zur Themenübersicht

Der stationäre Handel verändert sich rasant. Einige KMUs haben bereits gelernt, ihre Stärken im digitalen Bereich einzusetzen und zusätzliche Online-Vertriebsplattformen zu etablieren, um die stationäre Nachfrage zu unterstützen. Dennoch herrscht bei vielen Akteuren eine angstbestimmte Wahrnehmung: Digital ist dubios. Dieser Wahrnehmung muss entgegengewirkt und die Logik möglicher Prozesse verdeutlicht werden. Spannende Perspektiven liefern jüngste Erkenntnisse über die „Stärken“ der Verbindung digitaler und stationärer Konsumwelten. eCommerce ist also kein Ob-Thema, sondern ein Yes-We-Can-Thema. Das verschafft einer weitgehend noch unbekannten Dynamik durch Flexibilität und maximalen Zugang zu allen Kanälen einen besonderen Wert. So sind mitunter Gutscheine, Promotions und crossmediale Kundenbindungssysteme zusätzliche Zahlungsmittel, plausible Fan-Instrumente und Reichweitenverstärker zugleich. Um in Zukunft auch gegenüber etablierten Händlern im Internet marktfähig zu sein, müssen KMUs – insbesondere stationäre Handelsbetriebe – eine Omni-Channel-Strategie verfolgen.

Dominik Mayer www.extrabooking.com Xing-Profil Dominik Mayer ist Gründer der Salzburger Fullservice-Kommunikations-Agentur INSPIRANTO.com und des IT-Startups EXTRA BOOKING. Er ist außerdem Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Salzburg.

Sponsoren

Impressum | Kontakt